3 Visionen, 2 Tage, 1 Bruchlandung

Eine Stadt braucht Visionen und es braucht Mut und Risikobereitschaft Visionen anzugehen. Es braucht aber ebenso viel Mut sich einzugestehen, wenn man erkennt, dass eine Vision gescheitert ist. Gleich 3 Visionen haben in den letzten 2 Tagen ein Update erfahren.

Die Bruchlandung:

Heute musste der Stadtrat zugeben, dass eine Überdachung des Bahnhof St.Fiden gescheitert ist. Grund: Die SBB macht nicht mit. Allerdings war das absehbar, denn bereits vor dem zweiten Planungskredit wusste man, dass die SBB nicht wirklich mitspielt.

Der Startschuss

Die beiden Bahnhöfe Bruggen und Haggen sollen zusammengelegt werden. Der Startschuss fiel schon früher und trotzdem passt die öffentliche Ausschreibung von heute bestens dazu.
Hier zeigt die Stadt Mut und auch Risikobereitschaft. Weiter so

Der richtige Zeitpunkt

Die dritte Vision ist die Engpassbeseitigung. Hier wurden gerade erst die Resultate der Testplanung Güterbahnhof veröffentlicht. Da stimmt schon sehr vieles. Einzig der Autobahnkreisel und die damit verbundenen Probleme beim innerstädtischen Verkehr trüben das Bild. Und ja, sie trüben das Bild derart, dass es gut wäre, der Stadtrat würde jetzt seine Haltung gegenüber der Engpassbeseitigung und dem Anschluss Güterbahnhof überdenken.
Dazu ein guter Kommentar von René Hornung im Magazin Saiten

Schlussfolgerung

Visionen, Mut und Risikobereitschaft, aber auch ständiges Hinterfragen, aktives Begleitung und die Bereitschaft, den Stecker zu ziehen, wenn es sich zeigt, dass eine Geschichte kein Happy End nehmen wird.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.