Wieviel soll das Appenzellerland zahlen

Der Kanton St.Gallen hat mir mittlerweile die Zahlen der Verkehrszählung in der Liebegg in einer detaillierten Form zukommen lassen.Die Zahlen stammen von 2017 und sind nach Richtung getrennt. Zudem habe ich die Werte für jede einzelne Stunde erhalten. Nun bietet sich ein Vergleich zwischen Liebegg und St.Leonhardbrücke an. Während zu…

Weiterlesen

Doch ein Scherz?

Nein, die Feier „Autofreier Marktplatz“ am 1. April 2019 ist wirklich kein Scherz. Dafür die Auflage resp. die Bewilligung: Der Anlass muss gemäss Bewilligungspraxis alkoholfrei sein. Angestossen wird dann halt wohl mit einem Orangensaft oder einem alkoholfreien Bier. Quelle: Stadtticker St.Galler Tagblatt Ich halte ja Alkohol auch für nicht zwingend,…

Weiterlesen

Kein freier Markt

Ab dem 1. April ist es endlich soweit. Der Marktplatz wird autofrei, die Markierungen entfernt und die Stände neu platziert. Sehr gut! Weniger gut ist die Lösung mit den Öffnungszeiten. Es kann doch nicht sein, dass die Marktstände um 15 Uhr schliessen müssen, obwohl das nicht alle wollen. Das 2…

Weiterlesen

Unsere Einfallsachsen

Wer fährt von Wittenbach, Mörschwil, Eggersriet, Speicherschwendi, Teufen und Herisau in die Stadt?Ich habe mir die Auto-Einfallsachsen in die Stadt etwas genauer angeschaut. Ihr findet die Auswertung hier. Spannend ist, dass Winkeln noch vor Wittenbach am stärksten belastet ist. Dass Riethüsli folgt erst an dritter Stelle. Ebenso bemerkenswert ist, dass…

Weiterlesen

Die Pendler sind das Problem

Die neusten Zahlen zum motorisieren Verkehr und zum Pendlerverhalten in der Stadt St.Gallen zeigen die Problematik mit dem Verkehr eigentlich sehr schön. Es sind die auswärtigen Pendler, die den mit Abstand grössten Teil des Autoverkehrs verursachen. Es dürfte ein Trugschluss sein, das mit der Teilspange alle Probleme gelöst werden. Im…

Weiterlesen

Schwimmen im Speckgürtel

Ich habe in einer kurzen Online-Recherche mal geschaut, wer wie viel Eintritt ins städtische Hallenbad Blumenwies bezahlt. Nicht erschrecken, die Einwohner der Stadt kommen ziemlich schlecht weg, ja sie zahlen gegenüber Mörschwil das Doppelte.Für das Hallenbad selber ist das weniger tragisch. Die Differenz wird durch die Gemeinde übernommen.Für die Besucher…

Weiterlesen

Strassenverkehr – Es geht uns gut

Das Institut gfs-Bern hat in einigen grösseren Städten Umfragen/Erhebungen zur Zufriedenheit mit dem Verkehr gemacht. Die ganze Studie gibt es hier. Eine Grafik daraus möchte ich speziell hervorheben: Den Weg den ich eingeschlagen habe, weniger Strassenverkehr, weniger Parkplätze und dafür mehr Velowege und Grünzonen trifft den Nerv der Stadtbevölkerung. Stadt…

Weiterlesen

Ein Auto für jeden Bewohner

Ja, so viel kostet die Engpassbeseitigung. Die Sanierung, die jetzt im Gange ist, kostet rund 500 Millionen. Dazu kommen die 1’300 Millionen für die Teilspange und die 3. Röhre.Aus der Portokasse finanziert wird der Olmadeckel und wenn es nach dem Willen der Autoturbos geht, dann kommt auch noch die Überdachung…

Weiterlesen