Bahnhofstrasse

Die Aufhebung der Parkplätze an der Bahnhofstrasse kommt wieder aufs Tapet.
Allerdings ist es weniger die Stadt die Druck macht, sondern die Appenzellerbahnen. Nicht zuletzt wegen der Durchmesserlinie
Verständlich aus meiner Sicht. 17x wurde 2017 ein Zug wegen Autofahrern blockiert. Und das trotz aller verbauten Gadgets wie Einparkhilfen. Scheinbar sind die Autofahrer nicht in der Lage, ihre Panzer (SUV) so hinzustellen, dass sie die Bahn nicht behindern! Nachvollziehbar!
Es ist aber auch ein Grund, weshalb ich mich gegen ein Tram wehre. Schienengebundene Fahrzeuge haben nun mal den Nachteil, dass sie nicht sehr flexibel sind.
Seis drum. Im UG25 (wenn dann mal Investoren gefunden sind) hat es genügend Platz. Das könnte aber noch ein Weilchen dauern. Die Wirtschaft, die sonst bei jedem abgeschafften Parkplatz einen Grabstein hinstellen möchte, ist anscheinend nicht Willens, in einer Parkgarage (die doch scheinbar Goldgruben sind) zu investieren.
St. Parkplatz wird seinem Namen auch die nächsten Jahre gerecht werden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.