Der Citymessenger

Seit heute gibt es einen Citymanager oder besser Citymessenger. Nein keine Person, eine App

Nachdem das Forum „Zukunft Innenstadt“ im Mai das Citymanagement Board präsentiert und dem Citymanager als Person eine Absage erteilt hat, wurde heute die App Citymessenger präsentiert.

Die App soll Kunden und Ladenbesitzer zusammenbringen. Das sieht in etwa so aus:

Zuerst das Übliche und Lästige. Ihr müsst euch registrieren. Wenn das erledigt ist, bekommt ihr ein SMS mit einem Bestätigungscode. Anschliessend führt euch die App durch die ersten Schritte:

Die App ist tatsächlich wie ein Messenger aufgebaut. Als Kontakte werden verschiedene Detailhändler und Geschäfte aufgelistet. Hinter jedem dieser Einträge steckt ein „Chat“, auf dem das Gewerbe Nachrichten für die Kunden hinterlassen kann. EIne Interaktion mit dem Laden ist dabei genau so möglich, wie eine Weiterleitung an Freunde und Bekannte:

Selbstverständlich lassen sich auch Push-Meldungen abonnieren. Noch ist die Anzahl der EInträge recht übersichtlich. Insgesamt sind heute 11 Geschäfte plus die Standortförderung der Stadt online. Ich hoffe, da kommen noch mehr dazu. Insbesonder die Mitglieder von ProCity sollten aus meiner Sicht mitmachen.

Die App könnt ihr für iOS und Android hier herunterladen: Citymessenger

Weitere Infos gibts bei der Fachhochschule, die das Projekt begleitet hat. Auffallend, dass dort die Liste der teilnehmenden Betriebe und Organisationen 3x so lang ist.

Und hier noch die Medienpräsentation von heute Vormittag

FHS_IFU_CityMessenger_Präsentation

4 Kommentare

  1. Sehr geehrter Herr Baur

    Gerne möchte ich präzisieren, dass zwar der City-Manager als Person/Stelle nicht realisiert wird – das City Management Board jedoch sehr wohl. Das Board hat sich auch bereits konstituiert.
    Im Moment sind wir an der Erarbeitung der Strategie, welche dann ab Januar 2020 angewendet wird, um diese bei den vielfältigen Themen anzuwenden.

    Danke für die Kenntnisnahme.

    Freundliche Grüsse
    Ralph Bleuer
    Präsident Pro City St. Gallen

    1. SIe haben recht, ich habe das zwar richtig gemeint, aber falsch geschrieben. Im Forum wurde das City Management Board präsentiert. Im verlinkten Text von mir ist es dann auch korrekt erklärt.
      Freut mich übrigens, dass es läuft

  2. Danke für’s Schreiben über den City Messenger.
    Alle in der Präsentation und der Medienmitteilung aufgelisteten Betriebe sind ein Teil des Projektes und werden – sobald sie etwas zu berichten haben – eine Nachricht absetzen.
    Dem Projekt liegt eine Content-Strategie zu Grunde, welche sicherstellen will, dass die Nutzer nur mit interessanten Inhalten bedient werden, welche dazu motivieren, in die Innenstadt zu kommen.
    Also passt das schon, das bisher noch nicht alle Unternehmen etwas ge-messaged haben.

    1. Das sehe ich soweit ein. Ich hätte aber erwartet, dass ich auf den ersten Blick erkennen kann, wer da mit macht. Das geht so nur über den Umweg der Webseite oder über Persönlich und das „versteckte“ Nachrichtensymbol. Aber mit Hilfe der Conten-Strategie wird dann früher oder später jedes Unternehmen auftauchen.
      Ich frage mich nur, weshalb nur 30 Mitglieder von ProCity (von über 200!) mitmachen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.