Gehirnwäsche

Die Antifreiheits-Lüge

Ich, 50 Jahre alt, einer Risikogruppe angehörend, doppelt geimpft, erzähle euch mal ein paar Dinge.

Mein Start ins Stadtparlament St.Gallen (Februar 2020) fiel ziemlich genau mit Beginn der Pandemie zusammen. Seither habe ich keine einzige Parlaments Sitzung verpasst. Einzig eine Komissionssitzung musste ich ausfallen lassen. Nicht wegen Covid19,
Sonden weil ich keinen Hundesitter hatte.

Die Demokratie in der Stadt hat also bestens funktioniert und war stets gewährleistet!

Zur Arbeit fuhr ich in aller Regel mit der VBSG. Der Fahrplan war zwar teilweise ausgedünnt aber mit etwas besserer persönlicher Organisation war das überhaupt kein Problem. Auch nach Gossau oder Rorschach, der ÖV funktionierte!

Ja, ich war auch in den Ferien, sogar im Ausland. Ich bin zwar nicht geflogen (was ich auch sonst nicht gerne tue) sondern mit unserem neuen Campervan, gekauft während der Pandemie!

Ich habe in den letzten Monaten etwa gleich oft auswärts gegessen wie in den Jahren zuvor, dafür öfters mal eine Pizza nach Hause liefern lassen. WC Papier ist uns trotz Weigerung, den Hamster-Blödsinn mitzumachen, nie ausgegangen. Auch sonst hat es uns nie an Lebensmitteln oder Haushaltsartikeln gefehlt.

Dann habe ich mir auch noch ein neues Hobby zugelegt. Mit meinen ferngesteuerten 1:10 Crawlern gab es einige Ausflüge an die frische Luft. Ersatzteile und Zubehör, Null Problem. Ich habe sogar Gleichgesinnte kennengelernt und gemeinsam fachgesimpelt und Tipps ausgetauscht.

Feierabendbier. Ja, das gabs einige Male und zwar virtuell wie auch physisch. Virtuell hatt einen wunderschönen Nebeneffekt. Unser Freund in Irland konnte mit uns anstossen.

Es gab auch das traditionelle Pfingstgulasch vom Feuer, etliche Spatziergänge mit unserem Lagotto Qiu, ja sogar ein Olma Besuch und ein Openair standen auf dem Programm.

Meinen 50. Geburtstag haben wir mit meinen besten Freunden bei uns im Garten gefeiert. Covid19-Konform und ja, es hat gepasst. Alle die ich mir gewünscht habe, waren da!

Ja, es gab auch Dinge, die nicht so liefen wie gewünscht. Das Openair St.Gallen fiel 2x aus und das Metal Festival in Wacken muss nochmals warten. Ticketumtausch usw. hat allerdings bestens funktioniert.

Warum lasse ich hier die Hosen runter?
Ganz einfach, weil mir die Leute, die Freiheit und Diktatur schreien, masslos auf den Sack gehen. Es gibt keinen Grund sich hier aufzuspielen und etwas zu behaupten, das einfach nicht stimmt!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.