Die Doppelmoral des Mike Egger

Kanada

Selbstveständlich betrifft es nicht nur ihn. Vorneweg natürlich seine Partei die SVP, aber auch CVP und FDP haben sich heute im Nationalrat etwas geleistet, dass eigentlich kaum Spielraum für Spekulationen offen lässt. Und ja, selbst „meine“ Grünliberalen haben sich zu etwas hinreissen lassen, das ich so absolut nicht goutiere. Dazu aber später noch etwas.

Zurück zu Mike Egger. Heute hat das Tagblatt das Ende des Gasthauses Brauerei in Berneck verkündet. Die Gaststätte gehört den Eltern von Mike Egger. Er wird mit folgenden Worten zitiert:

«Mein Vater bringt es ein Jahr vor der Pensionierung nicht übers Herz, langjährigen Stammkunden den Zutritt zum Lokal zu verweigern.»

St.Galler Tagblatt

Schuld ist also das Covid-Zertifikat resp. dass man Gäste ohne dieses Zertifikat nicht mehr bewirten darf. Anscheinend sind darunter sehr viele Stammgäste und die möchte man nicht ausschliessen. Soweit so gut, das kann ich akzeptieren.

Nun wissen wir aber alle, dass sich insbesondere die SVP mit Händen und Füssen gegen das Covid-Zertifikat wehrt. Es fallen schon mal Worte wie Judenstern, Faschisten, Impfvergewaltiger, Diktatur usw…

Aber beinahe zeitglich mit der Veröffentlichung des Tagblatt-Artikels lief heute im Nationalrat eine Debatte darüber, ob abgewiesene Asylsuchende zu einem Covid Zertifikat gezwungen werden können, damit man sie auch wirklich abschieben kann. Die Länder, in die sie nämlich abgeschoben werden sollen, bestehen auf einen PCR Test (und das ist nichts anderes als ein gültiges Zertifikat)

Fazit:

Um Asylsuchende loszuwerden, kennt man keine Skrupel und will sie zu einem Test zwingen. Das Geetz dazu steht und wurde im Nationalrat durchgewunken und kommt nun in den Ständerat
Geht es aber um das Feierabendbier, dann kommt ein Zertifikatszwang auf keinen Fall in Frage! Das schreit nach Diktatur und noch vieles andere mehr…
Ich denke, ihr erkennt alle den Fehler.

Hier ein Beispiel:

Und noch einer, der sich mit ller Kraft gewehrt hat

Jetzt noch zu den Grünliberalen, die dem Zwangstest ebenfalls zugestimmt haben. Ich bin enttäuscht, ja eigentlich sogar wütend auf meine Parteikolleginnen und Kollegen. Das einzige ganz knappe Plus das sie noch haben ist, dass sie im Gegensatz zur SVP voll hinter dem Zertifikat und den Regeln stehen. Aber das alleine reicht nicht, um hier Menschen unterschiedlich zu behandeln, nur um sie einfacher wieder loszuwerden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.