Die Stadt als Vermieter

Mir brennt da noch etwas unter den Nägeln. Verantwortlich ist eine Meldung des Quartierverein Riethüsli.
Eine Weinhandlung an der Teufenerstrasse 145 gibt seinen Standort auf und lässt nicht viel Gutes am Vermieter, der Stadt St.Gallen.

Die genaueren Details sind mir leider nicht bekannt. Dennoch frage ich mich, ob da die Stadt nicht anders hätte handeln können.

Dazu kommt, dass mir ein Gerücht zugetragen wurde, dass die Stadt das ehemalige Ladenlokal der Bernet Textilpflege an der Marktgasse neu vermietet hat. Das liegt nahe, da sich seit einiger Zeit die Handwerker im Ladengeschäft tummeln und der Schriftzug verschwunden ist.
Etwas nachdenklicher aber stimmt mich der neue Mieter, der gerüchteweise einziehen soll. Es soll sich um einen Immobilienfirma handeln, die zudem zu recht günstigen Konditionen dort einziehen soll.

Ich hoffe noch immer, dass sich das Gerücht als falsch herausstellt und ein Ladenlokal mit Publikumsverkehr einzieht. Schliesslich ist bereits auf der gegenüberliegenden Seite eine Bank-Filliale mit minimalstem Personalaufwand geplant.

Keine guten Aussichten, was die Belebung der Innenstadt anbelangt.

Quelle: eigenes Bild

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.