Ein Auto für jeden Bewohner

Ja, so viel kostet die Engpassbeseitigung. Die Sanierung, die jetzt im Gange ist, kostet rund 500 Millionen. Dazu kommen die 1’300 Millionen für die Teilspange und die 3. Röhre.
Aus der Portokasse finanziert wird der Olmadeckel und wenn es nach dem Willen der Autoturbos geht, dann kommt auch noch die Überdachung St.Fiden dazu.

Alles in allem können wir wohl davon ausgehen, dass die Stadtautobahn in den nächsten 20 Jahren mind. 2’000 Millionen verschlingen wird. Nicht eingerechnet sind die flankierenden Massnahmen und weitere „Nebenkosten“

Nehmen wir mal 80’000 Einwohner für die Stadt St.Gallen an, dann kommen wir pro Einwohner auf 25’000 CHF, ein schickes Auto!

Und wenn es ganz dick kommt, dann haben weder die Stimmbürger des Kantons noch die der Stadt dazu etwas zu sagen. So weit darf es nicht kommen. Wenn das Projekt so durchgezogen wird, dann müssen wir an der Urne darüber entscheiden können.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.