Forum Lebendige Altstadt St.Gallen

Man hört aktuell zwar nicht viel vom Forum „Lebendige Altstadt St.Gallen“. Ein guter Zeitpunkt mal hinter die Kulissen zu blicken. Das Forum besteht gemäss offenem Brief vom 3. Dezember aus 11 Mitgliedern, die alle in der Innenstadt angesiedelt sind

  • Baettig Intercoiffeur (Mitglied von ProCity)
  • Baumgartner und Co. AG (Mitglied von ProCity)
  • Bürowelt Schiff (Mitglied von ProCity)
  • Confiserie Roggweiler (Mitglied von ProCity)
  • Gschwend Bäckerei und Café (Mitglied von ProCity)
  • Jäckli und Seitz AG
  • Mode Weber (Mitglied von ProCity)
  • Olibell AG
  • Restaurant Bierfalken (Mitglied von ProCity)
  • Restaurant National
  • Studer und Hänni (Mitglied von ProCity)

Schaut man sich die Liste an, dann fällt auf, dass so gut wie alle auch auf der Mitgliederliste von ProCity aufgeführt sind. Gräbt man noch etwas tiefer stellt man fest, dass 3 Mitglieder sogar im Vorstand von ProCity dabei sind:

  • René Rechsteiner (Restaurant Bierfalken)
  • Martin Schnyder (Confiserie Roggweiler)
  • Guido Schildknecht (Café Gschwend)

Da stellen sich mir ein paar Fragen:

  • Wie steht die ProCity AG dazu, dass sich einige Mitglieder in einem neuen Forum organisieren
  • Was sagt ProCity dazu, dass sogar Vorstandsmitglieder im neuen Forum engagieren
  • War die Neugründung abgesprochen? Denn eigentlich wäre ja ProCity das Bindeglied zur Politik
  • Herrschen da Unstimmigkeiten zwischen den beiden Akteuren?
  • Wie sehen das die restlichen Mitglieder von ProCity?

Wer weiss, vielleicht erfahren wir da in nächster Zeit noch etwas. Es ist auf jeden Fall seltsam, wenn sich eine Splittergruppe bildet und mit einem offenen Brief direkt an den Stadtrat gelangt, ohne dass die bereits bestehende, anerkannte und etablierte Gruppierung involviert ist.

Auch die angegriffene Cityparking AG ist übrigens Mitglied bei der ProCity AG. Ob eventuell darin der Grund liegt? Wollte die Gruppe sich nicht aus dem Fenster lehnen um einen ihrer Mitstreiter einen Schuss vor den Bug zu verpassen? Fragen über Fragen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.