Innenstadt und Covid19 – eine Chance

Die Probleme sind riesig. Nebst dem Lädelisterben verursacht nun ein Virus eine weitere Welle von Konkursen oder Geschäfte schliessen von sich aus ihre Ladenlokale. Das ist traurig und ich habe auch kein Patentrezept dagegen.

Was ich aber habe, ist eine Hoffnung. Die Hoffnung, dass jetzt endlich auch Chancen wahrgenommen werden. Die Chance, sich neu zu erfinden.

Die Läden in der Innenstadt leben nach einem jahrhundertealten Geschäftsmodell. Dem Verkauf über die Theke. Der Kunde betritt ein Geschäft, sucht seine Produkte, bezahlt und verlässt das Geschäft. Klar wird der Kunde mehr oder weniger betreut und beraten und ja, es gibt auch weitere mehr oder weniger kreative Ansätze zum Beispiel bei der Heimlieferung. Auch die erst letztens hochgelobte App Citymessenger ist eine solche Erweiterung. Aber all das ändert letztlich nichts am eigentlichen Prinzip. Es sind alles Ergänzungen oder leichte Anpassungen am uralten Geschäftsmodell.

Warum nutzt man nicht die Chance, aus der Not eine echte Tugend zu machen. Neue, wirklich neue kreative Ideen, die auch mit dem alten Modell brechen?

Meine Idee, meine Vision:

Alle Läden haben Angestellte, die jetzt in Kurzarbeit sind oder die gar vor der Entlassung stehen. Vom älteren Herrn, der kurz vor der Pensionierung steht hin bis zur Lernenden 18jährigen, die gerade erst im Herbst mit der Ausbildung begonnen hat, stehen letztlich auch eure Kunden zur Verfügung. Und alle die Damen und Herren haben Ideen. Nutzt diesen Ideenpool! Lasst auch verrückte Gedankenspielereien zu. Diskutiert mit eurem Personal, entwickelt neue Ansätze. Baut auch mal Luftschlösser und lasst sie vom Winde verwehen. Aber lasst sie zuerst entstehen. Vielleicht bleibt sogar ein Wölkchen zurück.

Selbst wenn nichts herauskommt, ihr habt eure Angestellten mit ins Boot geholt. Ihr vermittelt damit Zuversicht und bindet euer Personal, weil es merkt, hey, unsere Ideen sind gefragt und ich darf an der Zukunft meines Arbeitsplatzes mitarbeiten.

Geht jetzt den kreativen Weg und lasst die Köpfe nicht hängen. Schnapp euch eure Angestellten, geht raus an die frische Luft und arbeitet gemeinsam an eurer Zukunft. Ich freue mich an spannende Ideen für die Wiedereröffnungen.

Alle können gewinnen und wann, wenn nicht jetzt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.