Kanton mit leeren Versprechungen

Update vom 16.5.2019 um 18:15

Das Baudepartement des Kantons hat sich heute telefonisch bei den Verantwortlichen gemeldet. Es geht also wieder etwas.


Vor etwas mehr als einem Monat habe ich eine Online Petition für den Erhalt des Graffiti an der offenen Kirche am Unteren Graben in St.Gallen gestartet.

Die Sammlung ging durch die Decke. In weniger als 72 Stunden kamen weit über 2000 Unterschriften zusammen. Auch die Medien haben ausführlich berichtet.

Die Zusprüche, die ich bekommen habe kann ich kaum zählen und auch heute noch werde ich auf der Strasse deshalb angesprochen.

Jetzt aber, rund 5 Wochen später stellt sich heraus, dass der Kanton sein Versprechen nicht eingelöst hat. Das versprochene Gespräch mit allen Verfahrensbeteiligten wurde nämlich NICHT gesucht.

Stattdessen versteckt sich das Baudepartement hinter dem eingelegten Rekurs und schweigt.

Liebe Unterzeichner. Es tut mir leid, dass ich euch keine andere Nachricht übermitteln kann. Aber ich bin sauer! Diese Art von Kommunikation und das Stillschweigen kann und werde ich nicht akzeptieren. Es ist mir dabei eigentlich egal, ob es sich um ein korrektes rechtliches Vorgehen handelt oder nicht
Versprechungen zu machen, damit ich und alle Mitstreiter Ruhe geben und danach einfach zu schweigen, geht nicht.

So schnell werdet ihr mich nicht los!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.