Nachgelegt: Seuchenkanton

Himmel über St.Gallen

Es gibt einen Punkt bei Covid-19, bei dem sich vermutlich alle einig sind:

Tausende von Theorien und niemand kann wirklich mit 100% Gewissheit sagen, welches die Richtige Theorie ist.

Und genau hier liegt das Problem. Von das Virus existiert nicht, über einer Aufhebung aller Massnahmen bis hin zur totalen Isolation aller Menschen gibt es alles. Die Medien (sämtliche) werden nicht müde, alles und sei es noch so abstrus, zu publizieren. In ihren Texten lassen sie zum Teil Verschwörungstheoretiker und ausgewiesene Experten in den selben Abschnitten zu Wort kommen.

Und genau da sehe ich im Moment das grösste Problem. Uns wird von Designer-Viren bis hin zur Strafe Gottes alles vor den Latz geknallt und wir werden in der Interpretation uns selbst überlassen. Das führt zu Unsicherheit, Angst bis hin zur Überheblichkeit, Arroganz und handgreiflichen Auseinandersetzungen.

Das ist meine globale Einschätzung. Was aber hat jetzt der Kanton St.Gallen damit zu tun?
Er bläst mit seiner Nicht-Kommunikation resp. mit seinem Nichtstun in das selbe Horn. Es ist mindestens so schlimm, nichts zu tun, wie tausende von Theorien zu streuen. Es ist sogar wahrscheinlich, dass die Nicht-Kommunikation die Leute in ihrer Unsicherheit noch weiter in die Richtung der Verschwörungen treibt. Es ist aber auch so, dass nicht nur die Bevölkerung verunsichert ist. Auch die Wirtschaft kann damit nicht umgehen. Sie weiss nicht, woran sie ist. Sie kann nicht planen, sie kann sich nicht auf geltende Regelungen einstellen, weil sie nicht weiss, was sie erwartet.

Das ist das Hauptproblem. Und jetzt werde ich böse. Nimmt man Paul Watzlawick’s Axiom der Kommunikation „Man kann nicht, nicht kommunizieren“ dann sieht es für den Kanton ganz bitter aus.
Mit seiner Nicht-Kommunikation zeigt er letztlich seine Ratlosigkeit aber auch seine Versäumnisse, die er während der letzten ruhigeren Wochen begangen hat. Jeder von uns darf von einer Kantonsregierung erwarten, dass sie sich Gedanken macht und soweit vorbereitet ist, wie es die aktuelle Situation zulässt.

Das Schweigen ist brandgefährlich, für Alle und Jeden und zwar unabhängig davon, was letztlich kommuniziert wird.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.