Neue Sport-Infrastruktur mit Format

Die Interessengemeinschaft Handball St.Gallen hat einen offenen Brief (habe den natürlich einmal mehr nicht gefunden) an den Stadtrat gesendet. Darin fordern sie eine Infrastruktur, die St.Gallen als Sportstadt präsentiert. Ein Punkt ist, dass die Sporthalle Kreuzbleiche nur noch bedingt für Handballspiele auf internationalem Niveau geeignet.

Das wundert mich soweit nicht. Die Halle hat seit ihrem Bau nur wenig „Updates“ erfahren.

Was mich aber verwundert ist die Antwort von Stadtrat Buschor:

Stadtrat Markus Buschor, als Vorsteher der Direktion Bildung und Freizeit ist er der Sportminister der Stadt, ist überrascht vom offenen Brief der IG Handball St.Gallen.

St.Galler Tagblatt vom 3.5.2019

Es ist gerade einmal 2 Monate her, da hat sich Thomas Kirchhofer, Direktor von St. Gallen Bodensee Tourismus am Sport.Tourismus.Forum in St.Gallen folgendermassen geäussert:

Quelle: St.Gallen will zur top Sportstadt werden

Da würde ich doch meinen, dass es dazu auch eine entsprechende Infrastruktur braucht. Es ist deshalb keine Überraschung, dass die Sportvereine sich da Gehör verschaffen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.