News von der Frohbergstrasse

Es war jetzt längere Zeit ruhig um die Verbindung Rorschacher-Frohberg-Steinachstrasse. Alos um die Zufahrt zur neuen Parkgarage am Kantonsspital. Heute ist auf der Publikationsplattform des Kantons die Ausschreibung dazu veröffentlicht worden.

Wie bereits früher erwähnt gibt es auf der Rorschacherstrasse eine grössere Anpassung mit Abbiegespur und Lichtsignalanlage. Das wird viele nicht sonderlich erfreuen. Auch mich nicht. Auf dem knapp 700 Meter langen Abschnitt St.Fiden bis Singenberg gibt es nach Abschluss der Arbeiten 3 Lichtsignalanlagen, die den gesamten Verkehr ausbremsen. Ja, auch die VBSG, Postautos und Velofahrer.

Konkret ist das die Lichtsignalanlge für Fussgänger und Velofahrer auf Höhe der Greithstrasse (die absolut Sinn macht)

Die Anlage beim Kantonsspital, die eigentlich über eine Unterführung verfügen würde und damit durchaus in Frage gestellt werden darf.
Ein Begründung war, dass Fussgänger nur ungern Unterführungen benützen, weil sie sich unwohl fühlen. Ich erinnere an dieser Stelle auch gerne an den geplanten Velotunnel bei der Kreuzbleiche.
PS: Hier fallen mir auf der Rorschacherstrasse gleich 3 Unterführungen ein, die in den letzten Jahren durch Fussgängerstreifen ergänzt/ersetzt wurden: St.Fidenkreuzung-Aufgang Blutspendezentrum, Verbindung Kantonsspital-Bürgerspital und Verbindung Stadttheater-Kantipark

Und neu, knapp 100 Meter weiter also ein neues Lichtsignal. Ganz speziell möchte ich hier die Velofahrer erwähnen, die Stadteinwärts mit Schwung kommen und so gleich zweimal ausgebremst werden.
Etwas das hätte verhindert werden können. Mein Kollge Markus Tofalo hatte bereits vor einiger Zeit eine mögliche Alternative aufgezeigt. Leider ist das aber nie wirklich diskutiert worden und somit der Beschluss fix. Das Lichtsignal wird kommen und ich höre bereits die Stimmen dazu.

Das das kommen wird, hatte ich übrigens schon 2017, alos vor 5 Jahren thematisiert 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.