Ostschweizer Breitbart

So schaut er nun aus, der moderne Online-Journalismus – auch in der Ostschweiz:

Angeblich könnte…

Ob es wahr ist…ist offen

Darauf soll unter Umständen

dem Vernehmen nach

Dieses Gerücht kursiert

Entsprechend soll das Bild …für Aufregung gesorgt haben

Wirklichlesen lassen sich die Dokumente … auch in der grossen Ansicht nicht

Ob es sich … um ein internes Papier… handelt, ist nicht zu erkennen

Es könnte sich … durchaus auch um ….und damit ein öffentliches Papier…handeln

Wirklich abschätzen… können vermutlich nur die Urheber desselben

Das Gerücht….erhält so natürlich mehr Gewicht – auch wenn … ausdrücklich nur ein Gerücht ist

Vielleicht wäre ….

…es ist durchaus möglich, dass die Aufruhr aufgrund einer Fehlinterpretation entstanden ist

 

Ein Tag später:

Die Gerüchte …könnten sich in Luft auflösen

Liegt auf dem Tisch… ein vertrauliches Dokument?

Mehrere Personen glaubten …. zu erkennen, das nicht öffentlich ist

…liegt der Gedanke nahe, dass dieses den Verdacht geweckt hat

Dass das Gerücht aufgekommen sei, sei wohl kein Zufall….Es sei immer wieder vermutet worden

 

Muss man wirklich Journalist oder Experte sein, um zu erkennen, dass hier Null Inhalt geboten wird?
Die Textstellen stammen wirklich aus 2! Artikeln einer Online-News-Plattform. Die Quelle dürfte leicht zu finden sein 😉
Es wurde auch noch ein Statement abgegeben, weshalb solche „Berichte“ essentiell sind, aber vielleicht löst sich dieses Statement ja unter Umständen in Luft auf. Wer weiss das schon, ausser man fragt bei den Urhebern nach, die können das eventuell abschätzen….

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.