ParkingDay

Am letzten Freitag haben wir an äusserst prominenter Lage einen Parkplatz besetzt. Ein spannender Tag, der sich ganz anders entwickelt hat, als ich eigentlich erwartet hatte.
Anlass war der 13. internationale ParkingDay – weitere Infos

Zum Einen gab es da den spontanen Besuch von Marco, der mit seiner Hängematte quer durch die Innenstadt zu uns gewandert ist

Und zum anderen hat es mich überrascht, dass uns nur eine einzige Person „böse“ gesinnt war. Sprich es gab während der gesamten Zeit 1 einzige böse Bemerkung. All di anderen Reaktionen waren entweder interessiert und freundlich oder wir haben einfach verwunderte Blicke eingefangen.

Etwas das mich persönlich negativ überrascht hat, war der Verkehr. Zwischen 11 Uhr und 13 Uhr sind im Minutentakt die Autos an uns vorbeigefahren. Zur Erklärung, es handelt sich nicht um eine Strasse, sondern um die Zufahrt zu den Parkplätzen.
Leid tut mir in diesem Zusammenhang der Marktstand, der unmittelbar an die Parkplätze grenzt. Bio zu verkaufen macht da wohl wenig Sinn

innerhalb von 2 Stunden fuhren mehr als 130 Autos an uns und dem Marktstand vorbei

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.