Peinlich Tagblatt

Was soll man anderes sagen, wenn sich eine politische Gruppe von Menschen zusammenfindet, die, wie wir über Pateigrenezn hineg, vorab die Medien zu einem wichtigen Event einladen, und dann erscheint das wichtigste Medium (quasi ein Monopolmedium) nicht!!

Es geht nicht um eine Bagatelle, es geht um ein Milliardenprojekt, das direkt die Stadt betrifft und gegen den eine nicht irrelevante Gruppe Wiederstand leistet..

Was denkt sich da das St.Galler Tagblatt? Das sei einfach eine kleine Episode die nicht genügend wichtig ist, um darüber zu berichten?

Liebes, Tagblatt, wenn sich die arithmetische und demokratische Mehrheit aus SP, Grüne, Grünliberale zusammen mit VCS, ProVelo usw. gegen ein milliardenschweres Projekt stemmt, dann hättet ihr eigentlich die Pflicht, darüber zu berichten.!

Ich sag mal, versagt! Traurig aber wahr.!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.