Petition für den Erhalt der Gärten an der Ruckhalde

Bislang habe ich mich zu Plänen an der Ruckhalde eher zurückgehalten. Nun habe ich aber mitbekommen, dass die Pächter*innen der Familiengärten Ruckhalde eine Petition lancieren.
Als ehemaliger Familiengärtner kann ich das Anliegen durchaus nachvollziehen. Die Parzellen wachsen einem ans Herzen. Deshalb teile ich das Schreiben gerne. Ihr findet die Petition und das Schreiben auf der Webseite des Quartier Riethüsli

2 Kommentare

    1. Ja, sie sind selten von Erfolg gekrönt. Aber es gibt Aufmerksamkeit und sensibilisiert. Immerhin das habe ich mit der Petition zum Graffiti an der offenen Kirche erreicht 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.