Platztor – Bessere Anbindung

Im Juni dürfen wir über den neuen Uni-Campus am Platztor abstimmen. Zeit also, da mal etwas genauer hinzuschauen. Beim barrierefreien Zugang ist das ja bereits geschehen. Nicht alle sind darüber glücklich.

Ich konzentriere mich jetzt mal auf die ÖV-Anbindung und den Verkehr:

Ich habe mich gefragt, wie kommen Studierende und Mitarbeiter zum neuen Campus. Wer von Zürich her kommt, steigt entweder am Bahnhof aus oder kommt mit dem Auto über die Ausfahrt Kreuzbleiche.
Nimmt man die 50 Parkplätze auf dem Uni-Campus und die über 300 Parkplätze im UG25 am Unteren Graben, dann gewinnt das Auto an Attraktivität.

Hier die Zeit, die man vom Bahnhof/Ausfahrt Kreuzbleiche benötigt um zum Platztor zu kommen.
Die Werte kommen von Google Maps und stellen natürlich den optimalen Fall dar.

VerkehrsmittelZeit / minBemerkung
Auto3Ab Ausfahrt Kreuzbleiche
Bus9Ab Bahnhofplatz
Zu Fuss8Ab Bahnhofplatz

Zusammen mit den in Zukunft neu zur Verfügung stehenden Parkplätzen ist das Auto durchaus attraktiv.

Das hat natürlich Konsequenzen für die Rosenbergstrasse, den Blumenbergplatz und den Unteren Graben. Man kann davon ausgehen, dass die Belastung auf dieser Achse eher zu- als abnehmen wird.

Lärmbelastung Rosenbergstrasse / Unterer Graben:

Quelle: Statdplan St.Gallen, Strassenlärmkataster

Quelle: Statdplan St.Gallen, Strassenlärmkataster

Die Achse Kreuzbleiche – Platztor gehört heute zu den am meisten belastenden Gebieten in der Stadt. Die Grenzwerte werden kontinuierlich überschritten. (Rot = Grenzwerte überschritten)

Luftbelastung Rosenbergstrasse / Unterer Graben

Auf Ostluft lassen sich die Daten für den Blumenbergplatz einsehen. Zum Vergleich habe ich auch die Werte von der Rosengartenstrasse in Zürich hinzugefügt. Man erkennt, wir können mit der Stadt Zürich locker „mithalten“

Quelle: Ostluft

Quelle: Ostluft

Quelle: Ostluft

Quelle: Ostluft

Quelle: Ostluft

Quelle: Ostluft

Fazit

Meiner Meinung nach ist das Pendeln zum Uni Campus mit dem Auto zu attraktiv resp. der ÖV zu umständlich. Wenn wir auf der einen Seite neue Parkiermöglichkeiten schaffen, dann sollten wir unbedingt auch den ÖV attraktiver gestalten. Eine Direktlinie vom Bahnhof (Lagerstrasse?) zum Platztor ist aus meiner Sicht zwingend. Ansonsten laufen wir Gefahr, dass Studierende und Mitarbeiter der Uni mit dem Auto pendeln. Die Erreichbarkeit mit den heute bestehenden VBSG-Linien reicht nicht aus!
Noch besser wäre natürlich meine Vision von einem Studierendenviertel am Bahnhof Nord mit Uni und FH. Dafür dürfte es allerdings 10 Jahre zu spät sein 😉

Der Vollständigkeithalber auch noch die Verkehrszahlen für die Rosenbergstrasse und die Kreuzung Platztor. Quelle sind die Verkehrszählungen der Stadt St.Gallen

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.