Schibenertor bewegt

Gestern im Stadticker des St.Galler Tagblatts, heute die Medienmitteilung, am Nachmittag im Stadtmelder und demnächst im Stadtparlament.

Was ist passiert?

Am 12.12.2021 ändert sich der VBSG-Fahrplan. Allerdings nur geringfügig, wie die VBSG selber schreibt:

Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2021: Im Fahrplan und im Netz der VBSG ändert sich nur wenig

Medienmitteilung VBSG


Es ist natürich Ansichtssache, was Wenig und was Viel ist. Als regelmässiger Nutzer der Haltestelle Schibenertor ändert sich doch einiges. Insgesamt werden in Zukunft die Linien 1,2,3,4 und 6 die Haltestelle nicht mehr anfahren.

Da stellt sich mir doch die Frage, wie passt das mit unserem Reglement für ein nachhaltige Verkehrsentwicklung:

Die Stadt sorgt für ein attraktives Angebot im Bereich des öffentlichen Verkehrs sowie des Fuss- und Veloverkehrs

Quelle: SRS 711.3 Artikel 1, Absatz 2

und wie sieht es mit dem Mobilitätskonzept 2040 aus?

Diese Fragen möchte ich vom Stadtrat beantwortet haben und zu diesem Zweck eine einfache Anfrage eingereicht.

EA-Abbau-OeV

Ein Kommentar

  • Hansueli Stettler

    Der Halt muss weg, weil ein Halt ist für einen fahrenden Bus völlig unerträglich. Drum hat man schon längst beschlossen, dass im Gesamtpaket mit der unsäglichen Marktplatzumbauerei der Halt weg muss. Das damit eine Zeitreserve geschaffen wird, ist ziemlich fadenscheinig, weil üblicherweise in dieser Richtung eine grosszügige Reserve von mehreren Minuten nur 350m weiter vorn am Bahnhof besteht.
    Also geht es doch nur darum, uns an die neue Lage heranzuführen. In kleinen Schrittchen, wie gehabt und sonst wo benannt als Salamitaktik.
    Dank üppigem Pauschalkredit alles säuberlich abgesichert und sogenannt legitimiert.
    Nimmt mich wunder, was hier dazu noch gesagt werden kann…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.