Schlupfhuus

Eigentlich beschränke ich mich in meinem Blog ja auf rein städtische Themen. Da das Schlupfhuus sich aber in der Stadt befindet und ich 4 Jahre für das Kispi St.Gallen gearbeitet habe, nehme ich das Thema doch noch kurz auf.

Das Schlupfhuus soll also geschlossen resp. an einer anderen Organisation angehängt werden um Kosten zu sparen. Darüber wurde bereits viel geschrieben und ich muss dazu nichts mehr sagen.

Heute aber hat mich die Medienmitteilung des Kantons St.Gallen irritiert. Da drin steht:

„Aufgrund der bisherigen Erfahrungen ist es sinnvoll, wenn die Notplätze für Kinder und Jugendliche, im Rahmen eines zusätzlichen Angebots, künftig Teil einer grösseren Einrichtung im stationären Bereich sind und sich damit fachliche und betriebliche Synergien ergeben.“

MM des Kanton St.Gallen

Verstehe ich das richtig? Das Schlupfhuus soll also einer Organisation angegliedert werden, die den Umgang mit Kindern und Jugendlichen kennt, die einen stationären Bereich betreibt und fachliche Synergien mitbringt? Kommt euch auch als erstes das Kispi als optimale Organisation in den Sinn?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.