Smart – Nicht ganz

Im Osten läuft politisch und bautechnisch grad einiges.
Zum einen ist da das Schulhaus Zil, dass für 21 Millionen (Abstimmung am 23.9.2018) saniert werden und zum Anderen die Zilstrasse (Traktandum Stadtparlament am 18.9.2018), die verbreitert werden soll.
Das alles in unmittelbarer Nähe zum Smartcity Quartier Remishueb.
In nächster Zukunft könnte es auch sein, dass östlich des Quartiers gebaut wird.
Alles in allem wäre es vielleicht ein guter Zeitpunkt, smart vorzugehen und die Millionen nicht in einen Flickenteppich zu investieren.
Beides habe ich hier schon kurzverbloggt: Schulhaus Zil und Zilstrasse

Ja, ich bin Anwohner und somit Direktbetroffener. Etwas mehr Weitblick würde ich mir allerdings schon wünschen. Der Verkehr durch die Brauerstrasse und somit durch das Quartier wird nicht weniger. Genau wie der Schleichverkehr durch das Quartier.
Mit einfachen und ziemlich preisgünstigen Einbahntafeln könnte hier sehr effizient Gegensteuer gegeben werden. Mindestens solange, bis die weiteren Pläne für das Quartier bekannt sind.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.