St.Parkplatz mit Franz Welte

Parkgarage FHSG

Es ist kein Geheimnis. Die St.Galler Nachrichten mit Franz Welte sehen die Welt gelegentlich etwas anders. Offensichtlich ist dies in Parkplatz und Verkehrsfragen. Die neuste Episode dazu: Die Wiedereröffnung der Parkgarage Burggraben.

Franz Welte zitiert Elmar Jud (Verwaltungsratspräsident Cityparking AG) mit den Worten:

Dies ist gemäss Verwaltungsratspräsident Elmar Jud möglich, weil eine sehr gute Belegung der Parkgarage erwartet werden kann, nämlich wie beim benachbarten Brühltor eine fast tägliche Vollbelegung.

Wir werden sehen, wie sich die Belegung entwickelt. Die Aussage, dass das Parkhaus Brühltor beinahe täglich voll besetzt ist halte ich übrigens für masslos übertrieben. Das mag während der Olma gelten ansonsten sind dort zuverlässig Parkplätze frei. Man kann das aber auch steuern, indem man gelegentlich (eigentlich fast täglich) ein ganzes Parkdeck schliesst um den Aufwand für die Bewirtschaftung zu reduzieren. Das wirkt sich natürlich auf die Belegungsstatistik positiv aus 😉

Und weiter geht es:

45 Persönlichkeiten zum Eröffnungsakt willkommen zu heissen und mit der Wiedereröffnung der Parkgarage Burggraben einen Beitrag zum akuten Parkplatzmangel beitragen zu können.

Mit 45 Persönlichkeiten vor Ort dürfte die Wiedereröffnung zu den „städtischen Eröffnungs-Highlights“ des Jahres 2019 zählen. Noch vor dem Fassanstich für das St.Galler Fest, dem Einschalten der Sternenstadt oder der Aguggätä am 11.11.2019.

Und wir wollen festhalten: Wir haben in der Stadt nicht nur einen simplen Parkplatzmangel sondern einen AKUTEN Mangel an Stellflächen für die Blechkarrossen. Die Aufzählung aller Neuerungen könnten die Leser auch dazu verleiten, von einem 5-Sterne-Parkhaus zu reden. Unter all den hervorgehobenen Neuerungen können sich die Besucher sogar von 32 Kameras filmen lassen. Wenn das kein Mehrwert ist.

Und es kommt noch besser, wie uns Franz Welte verrät. Elmar Jud und die Cityparking AG planen bereits den nächsten akuten Parkplatznotstand. Der alte Teil der Brühltorgarage soll ebenfalls erneuert werden. Da darf man schon auch die Frage stellen, wer denn für den Notstand wirklich verantwortlich ist.

Ich freue mich schon auf den Vorstoss im Stadtparlament, der für die Sanierung des Brühltors temporäre Parkplätze auf dem Arreal Platztor fordert…oh, das hatten wir doch schon einmal:

Wie beurteilt der Stadtrat die Möglichkeit, dass das Areal Platztor bis zur Realisierung des Campus der HSG als zwischenzeitlicher Parkplatz genutzt werden kann? Ist der Stadtrat bereit, entsprechende Gespräche mit dem Kanton aufzunehmen?

Interpellation FDP-Fraktion: „Aufhebung von Parkplätzen ohne Kompensation?“; schriftlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.