Stadtstrategie 2024

Klosterplatz

Die SP der Stadt St.Gallen hat gestern zu einem Workshop mit dem provokativen Titel „Die Stadt gehört auch dem Kanton“ eingeladen. Es ging oder besser es geht um kantonale Liegenschaften, die in absehbarer Zeit frei werden und um Ideen, wie diese Liegenschaften allenfalls zu Gunsten der Stadt genutzt werden können.

Weiterlesen

Jetzt wirds laut Kanton St.Gallen

Olmadeckel

Vor etwas über 30 Jahren wurde die erste rechtliche Grundlage mit verbindlichen Grenzwerten für Strassenlärm geschaffen. Die Lärmbelastung durch Strassen, die durch das Land und seine verschiedenen Regionen und Ortschaften führten, wurde schon damals zunehmend als störend empfunden So beginnt der Bericht „Sanierung Strassenlärm – Bilanz und Perspektiven. Stand 2018“

Weiterlesen

Nichts ist unmöglich – Kanton St.Gallen

Klosterplatz

Manchmal macht der Kanton St.Gallen in kürzester Zeit DInge möglich, die „…mit Bestimmtheit nicht ….erfolgen können. So zum Beispiel bei der Kantonalen Notrufzentrale. Heute publiziert der Kanton eine Meldung, dass die Kantonale Notrufzentrale nun doch umfassend erneuert wird. Dies unter anderem auch deshalb, weil das neue Sicherheitszentrum im Westen der

Weiterlesen

Stinklangweilig im Kantonsrat

Gehirnwäsche

Auf diese Idee muss man kommen, liest man sich die neuen Geschäfte resp. Vorstösse, die neu eingereicht wurden. Man kann zu Weihnachten und Weihnachtsliedern stehen wie man will. Wenn aber im Kantonsrat gleich DREI neue Vorstösse eingereicht werden, die alle auf das Selbe abzielen, dann muss man sich schon fragen,

Weiterlesen

Sanierung A1 – Massnahmen

Olmadeckel

Der Kantonsrat hat am 15. Oktober eine Interpellation mit dem Titel „Instandsetzung Stadtautobahn St.Gallen: Verbesserung des ÖV-Angebots“ beantwortet. Es geht dabei darum, ob der Kanton während der Sanierung der Stadtautobahn (2021 bis 2026) Möglichkeiten sieht, die Pendler zum Umstieg auf den ÖV bewegen kann. Heute wurde die Interpellation im Kantonsrat

Weiterlesen

Platzt das Platztor?

Vierwinkel

Nachdem ich bereits mehrmals geschrieben habe, dass das Verhalten der HSG zu Proteststimmen führen könnte, hat auch das Tagblatt einen Artikel veröffentlicht und die Stimmen der Parteien abgeholt. Mich irritieren da 2 Dinge: warum nimmt Stefan Kölliker im Artikel nicht Stellung? Er gehört zu den Leuten, die hier eine Mitverantwortung

Weiterlesen