Engpassbeseitigung

1987 – Eröffnung A1 Stadt St. Gallen

St. Gallen vor der Eröffnung der Stadtautobahn. Quelle: Swisstopo
St. Gallen vor der Eröffnung der Stadtautobahn.
Quelle: Swisstopo

März 2010 – Reglement für eine nachhaltige Verkehrsentwicklung

Im Frühjahr 2010 haben die Stimmberechtigten der Stadt St.Gallen das „Reglement für eine nachhaltige Verkehrsentwicklung“ angenommen. Sie haben damit ein klares Bekenntnis zur verstärkten Förderung des öffentlichen Verkehrs sowie des Fuss- und Veloverkehrs abgegeben.

Herbst 2010 – Engpassbeseitigung A1 Stadt St. Gallen

Das ASTRA lanciert im Herbst die Projektstudie PEB St. Gallen
Webseite des ASTRA

März 2012 – Engpassbeseitigung A1 – Präsentation Lösungsansätze

Die Variantenstudie (PDF) kommt zum Schluss, dass für den Abschnitt Winkeln – Neudorf der Engpass mit dem Ausbau der Verkehrsinfrastruktur mit einer dritten Röhre beim Rosenbergtunnel in Fahrtrichtung West – Ost am besten gelöst werden kann.

Dezember 2012 – Richtplan im Stadtparlament verabschiedet

Die Stadt St.Gallen hat eine noch junge Bauordnung und einen aktuellen, zeitgemässen Zonenplan – die Stadt hatte aber bis zum 4. Dezember 2012 keinen umfassenden, heutigen Ansprüchen genügenden Richtplan.

Portal Richtplan der Stadt St. Gallen

Mai 2014 – Güterbahnhof-Initiative lanciert

nitiative „FÜR EIN LEBENDIGES AREAL GÜTERBAHNHOF OHNE AUTOBAHNANSCHLUSS“ LANCIERT
Die SP der Stadt St. Gallen lanciert am 21. Mai 2014 die Volksinitiative

Oktober 2015 – Mobilitätskonzept 2040

Die Stadt stellt ihr Strategie für den Verkehr vor: Mobilitätskonzept 2040

Juni 2016 – Handänderung Kreuzbleiche

Wie man dem Newsletter der Stadt St.Gallen: „Handänderungen“ entnehmen kann, wurden 3 Grundstücke rund um den Autobahnanschluss Kreuzbleiche vom Kanton und der Stadt an den Bund übertragen.

Es handelt sich um die Grundstücke F-4993, F-4994 und F-4995
Ich habe alle mal auf der nachfolgenden Karte eingetragen.
Die Handänderungen dürften nicht zuletzt mit dem Autobahnanschluss Güterbahnhof zusammenhängen.
Die detaillierten und genauen Pläne kann man auf dem interaktiven Stadtplan anschauen. Die Handänderungen sind hier verfügbar (PDF)

Februar 2016 – Initiative Güterbahnhof wird abgelehnt

Die Initiative wird am 28. Februar 2016 deutlich abgelehnt

2016 – Engpassbeseitigung A1 Stadt St. Gallen – Lancierung Projektstudie

Stand 2016 – Übersicht Projektwebseite ASTRA

Oktober 2016 – Gallusfeier zu 30 Jahre Stadtautobahn

Die diesjährige Gallusfeier widmet sich mit Blick auf die aktuellen Ausbaupläne dem 30. Geburtstag der Stadtautobahn, der im kommenden Jahr begangen wird. Was waren seinerzeit die verkehrlichen und politischen Rahmenbedingungen, die für die Realisierung sprachen? Wie wurde gebaut und was musste dabei alles berücksichtigt werden? –  Urs Kost, von 2000 bis 2015 Kantonsingenieur des Kantons St.Gallen, erläutert anhand von zahlreichen Fotos aus den Stadtarchiven Entstehungsgeschichte und Realisierung dieses Jahrhundert-Bauwerks.

Oktober 2016 – Antwort des Kantonsrates auf eine einfache Anfrage

Der Kantonsrat antwortet Walter Locher auf die Einfache Anfrage 61.16.32 mit folgenden Zeitplan:

  • Generelles Projekt des ASTRA: 2017–2020
  • Genehmigung durch Bundesrat: 2021
  • Ausführungsprojekt des ASTRA: 2022–2024
  • Auflage und Projektgenehmigungsverfahren durch ASTRA: 2025–2026
  • Detailprojekt des ASTRA: 2027–2028
  • Genehmigung Fachunterstützung ASTRA 2029
  • Ausschreibung der Realisierungsarbeiten durch ASTRA: ab 2030
  • Projektrealisierung: 2031–2037

Dezember 2016

Die Stadt St.Gallen bringt die Verkehrszahlen 2015 heraus. Der Verkehr auf der A1 nimmt weiter massiv zu

2017

Geplant: 3. Röhre wird vorgezogen. Grundlagenplanung Teilspange Güterbahnhof und Liebeggtunnel muss erst abgeschlossen werden.

Auszug aus „Einfache Anfrage 61.16.32„: Das ASTRA plant, im Jahr 2017 mit der Erarbeitung des Generellen Projekts für die «3. Röhre Rosenbergtunnel» zu starten. Ursprünglich war vorgesehen, die «3. Röhre Rosenbergtunnel» und die «Teilspange Güterbahnhof» in demselben Generellen Projekt des ASTRA abzuhandeln. Weil aber für die «Teilspange Güterbahnhof» und den «Tunnel Liebegg» die Grundlagenplanungen noch abgeschlossen werden müssen, hat das ASTRA in Abstimmung mit dem Vorsteher des Baudepartementes des Kantons St.Gallen Ende September 2016 entschieden, die «3. Röhre Rosenbergtunnel» vorzuziehen und die Ausarbeitung eines Generellen Projektes dafür sofort an die Hand zu nehmen

2020 bis 2023 – Gesamtsanierung A1 St. Gallen

Gesamtsanierung des Stadtautobahnabschnitts zwischen den Anschlüssen St.Gallen-Winkeln und St.Gallen-Neudorf mit Gesamtkosten von rund 500 Mio. Franken.