Verkehrszählung rund um den Güterbahnhof 2018 – 2021

Im Rahmen von Auswertungen der Verkehrszahlen für die Teilspange habe ich mit Hilfe des OpenData Portals der Stadt St.Gallen die Jahre 2018 bis 2021 einmal aufgearbeitet. In erster Linie geht es um die Zahlen unmittelbar vor und nach der Verzweigung Güterbahnhof, Geltenwilerstrasse.

Verarbeitet wurden jeweils nur die Werktage. Die Kurve zeigt den durchschnittlichen Verkehr während 24 Stunden. Gerechnet wurde über das gesamte Jahr hinweg

Auf eine Interpretation der Daten verzichte ich vorerst. Da gibt es viele Einflüsse und eine Schlussfolgerung wäre ziemlich vermessen. Interessant sind die Zahlen aber so oder so.

Zählstelle 11261 – Kreuzung Teufenerstrasse/Oberstrasse

Wichtig ist jeweils die Fahrtrichtung, deshalb hier die Übersicht der einzelnen Nummern

Fahrtrichtung 5 – Abbieger Teufenerstrasse in Fahrtrichtung Oberstrasse

Deutlich zu erkennen ist, dass während der Pandemie (2020/2021) deutlich mehr Verkehr aus der Richtung Riethüsli kam. Dies vorallem unter Tags.

Fahrtrichtung 6 – Abbieger Oberstrasse in Fahrtrichtung Teufenerstrasse

Im Gegensatz zum Verkehr „Stadteinwärts“ ist der Verkehr „Stadtauswärts“ während der Pandemie leicht gesunken.

Zählstelle 10901 – Kreuzung Teufenerstrasse/Oberstrasse

Fahrtrichtung 1 – Richtung St.Leonhardbrücke

Hier zeigt sich das selbe Bild wie an der Kreuzung Teufenerstrasse/Oberstrasse stadteinwärts. Die Verkehrszahlen während der Pandemie waren Vormittags deutlich höher

Fahrtrichtung 3 – Richtung Oberstrasse

Hier ist es schwierig. Die Zaheln in den 4 ausgewerteten Jahren waren pracktisch identisch. Es ist nur ein leichter Anstieg für das Jahr 2021 zu erkennen

Zählstelle 11187 – St.Leonhardbrücke

Fahrtrichtung 4 – Richtung Autobahneinfahrt

Hier ist kein wirklicher Unterschied zu erkennen. Die Verkehrsbelastung war über die 4 Jahre hinweg konstant

Fahrtrichtung 1 – Richtung Geltenwilerstrasse

In der Gegenrichtung allerdings gab es insbesondere im Jahr 2020 deutlich mehr Verkehr in Richtung Geltenwilerstrasse.
Hier vielleicht doch noch eine kleine Bemerkung/Einschätzung.
Zwischen der S.tLeonhardbrücke und der Geltenwilerstrasse „verschwinden“ in der Spitzenzeit pro Stunde 230 Fahrzeuge von der Achse St.Leonhardbrücke-Geltenwilerstrasse. Das heisst, sie fahren entweder in Richtung Stadtzentrum via Davidstrasse oder biegen zum Güterbahnhof ab

Kurz Zusammengefasst

Ich war einigermassen erstaunt, dass der Verkehr in den beiden Pandemiejahren 2020/2021 zugenommen hat. Klar, der ÖV war wenig attraktiv und zeitweise herrschte auch der Sommerfahrplan. Dagegen sprechen aber Lockdown, Homeoffice und Kurzarbeit.
Alles in allem sehr schwierig hier Aussagen zu treffen, weshalb ich wie Eingangs erwähnt auf eine Einschätzung verzichte.

Zu der Quelle der Daten:
Alle Daten stammen aus dem OpenData Portal und lassen sich verifizieren. Dennoch sind sie selbstverständlich ohne Gewähr

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.