E-Trottinett

Ich habe beschlossen, das Pilotprojekt auch auf meinem Blog mitzuverfolgen. Ich nutze dafür den Hashtag #trottisg
Falls ihr Storys oder Bilder habt, ihr dürft mir diese gerne unter dem Hashtag veröffentlichen oder mir ein Mail an trottisg(at)kurzverbloggt.ch senden.

Hier noch ein paar Infos, die insbesondere via Socialmedia aufgepoppt sind:

  • Die E-Trottinets sind örtlich auf die erweiterte Innenstadt begrenzt. Allerdings ist noch nicht klar, ob die Dinger auch ausserhalb der Zone funktionieren
  • Die E-Trottinet sollen jeden Abend eingesammelt und über Nacht wieder aufgeladen werden
  • Der Preis setzt sich aus 2.00 CHF Grundgebühr und 30 Rappen pro Minute zusammen
  • Die Stadt ist an dem Pilotprojekt finanziell NICHT beteiligt
  • Teilweise sind die Scooter mit Helmen von Voi ausgestattet
  • Die App für Android gibts hier und für iPhone hier
  • Für die Spezialisten: Infos zur Voi API findet ihr auf Github

Wichtige Hinweise der Stadtpolizei

Fotos

Medienspiegel

DatumTitelMedia
2019-08-07Diverse Wünsche und Rückmeldungen bereits nach einer WocheSt.Galler Nachrichten
2019-08-06Die beliebten E-Trottinette in St.Gallen haben eine zweifelhafte ÖkobilanzSt.Galler Tagblatt
2019-08-03E-Trottinett in der Stadt: Alles andere als ökologischDie Ostschweiz
2019-07-31Die Autobefreiung rückt näherDie Ostschweiz
2019-07-31Neue E-Scooter in St.Gallen: Der Test zeigt, was sie taugenSt.Galler Tagblatt
2019-07-30Die St.Galler E-Trottis im TestFM1Today
2019-07-30Wie Schweizer Städte mit den umstrittenen Elektro-Flitzern umgehenWatson News
2019-07-29100 E-Trottinette stehen bereitSt.Galler Tagblatt
2019-07-29«Pilotprojekt: 100 E-Trottinette zum Ausleihen»Stadt St.Gallen

Tag 1

Der Pilot hat einen tollen Start erwischt, mindestens, was das Wetter anbelangt.
Die Feedbacks sind aus meiner Sicht mehrheitlich positiv. Es gibt aber auch die Einen oder Anderen Kritikpunkte. Die beziehen sich in erster Linie auf die Trottis selber. Aufgefallen ist mir, dass die E-Trottinette die Hügel in der Stadt im allgemeinen recht gut bewältigen. Aber warten wir ab, was die nächsten Wochen noch bringen.
Insbesondere bin ich gespannt, ob die Trottis wie in den sozialen Medien befürchtet, auch bei uns in den 3 Weiern versenkt werden oder ob sie defekt und nutzlos herumliegen werden.

Auch Stadtrat Peter Jans stellt sich auf das Trotti und geht gleich aufs Ganze, inklusive Handzeichen

Akku-Ladungen nach dem ersten Tag

Ich habe heute um 21 Uhr die aktuellen Akku-Werte der E-Trottinetts ausgelesen. Sie können als grober Masstab für die Verwendung verwendet werden. Allerdings gilt es zu beachten, dass insgesamt 13 Trottis vermutlich ausgefallen sind. Erkennbar ist das auch in der App

Ich gehe davon aus, dass sich die Zentrale im Osten der Stadt befindet

Tag 2

Der zweite Tag beginnt mit Regen. Nichts aussergewöhnliches für St.Gallen.
Einen Nachteil bei regnerischem Wetter ist mir heute früh schon aufgefallen:

Anscheinend sammeln sich die Kicker am Rande der Parkzone. Einesrseits ja ein gutes Zeichen, weil sich die Benutzer an die Regeln Halten, andererseits besteht so auch die Gefahr, dass es zu Bildern kommt, die wir nicht so gerne sehen. Schauen wir mal, wie es weitergeht.

Übrigens, VOI gibt bei Fragen auch via Twitter Antwort

Tag 3

Tag 4

Langsam kommen auch negative Meldungen:

Tag 5

Der erste Stadtparlamentarier meldet sich zu Wort (der erste, den ich entdeckt habe)

Ich war ja naiv und hatte gehofft, dass es etwas länger dauert, bis solche Bilder auftauchen. Leider gibt es sie nun schon am ersten Wochenende (abgesehen vom 1. August)

Und wie in der heutigen Zeit üblich kommen auch die ersten Studien zum Vorschein, die an der Ökologie der E-Scooter zweifeln. Mich hat die Studie aber nicht überzeugt. Am Ende vergleicht sie verschiedene Transportmittel und den CO2-Ausstoss über den gesamten Lebenszyklus. Die Studie (die Zusammenfassung findet ihr hier)

Ebenfalls nicht vorenthalten möchte ich den Artikel aus der Taz vom 2.8.2019

E-Scooter in Städten Ökologisch desaströs

Es gibt aber auch alternative Berechnungen, die zu einem anderen Resultat kommen

E-Scooter CO2-Bilanz – Wie umweltfreundlich sind die E-Tretroller wirklich?

Tag 7

Bis heute ist übrigens noch kein #trottiSG im Stadtmelder aufgetaucht, was mich eigentlich wundert

Schade, dass ein Stadtparlamentarier und Nationlratskandidat nicht besser informiert ist.
Die Stadt hat lediglich auf Anfrage verschiedener Anbieter der Firma VOI einen Pilotbetrieb bewilligt:

Ziel des Pilotprojekts ist, Erfahrungen hinsichtlich dem Nutzen sowie der Akzeptanz und des Umgangs mit E-Trottinetten im Selbstverleih zu sammeln. Ebenfalls getestet wird, wie sich die Fahrzeuge in der hügeligen Topografie der Stadt St.Gallen bewähren und wo deren Standort und Einsatz sinnvoll ist. Am Ende der dreimonatigen Pilotphase wird das Projekt ausgewertet und zusammen mit dem Anbieter über eine Weiterführung und eine allfällige Ausdehnung auf die ganze Stadt bzw. Region entschieden.

Spannend wird es hier. Noch sind alle Fragen geklärt, was genau passiert, wenn man die Trottis ausserhalb des Sektors parkiert.

Anscheinend pfeifen die Trottis, wenn der Akku leer ist. Stelle ich mir jetzt auch nicht besonders angenehm vor

Tag 8

Heute zieht das Tagblatt eine erste Zwischenbilanz. Sowohl die Stadt als auch der Anbieter kommen darin zu Wort.

Erschreckend sind für mich jedoch die Kommentare. Die User sind sehr schlecht informiert und einige Aussagen müssten eigentlich korrigiert werden

Tag 9

Leider lässt sich der Stadtticker im St.Galler Tagblatt nur sehr schlecht verlinken. Deshalb hier der Beitrag als Screenshot.
Die unschönen Bilder nehmen zu. Leider

Tag 10 – 8.8.2019

Tag 11 – 9.8.2019

Hier ein durchaus bedenkenswerter Ansatz. Ich finde die Idee spannend:

Kein Mensch braucht E-Tretroller in der Stadt – her mit den Dorf-Rollern!

Übrigens, auch am Tag 11 ist noch keine einzige Beschwerde via Stadtmelder eingetrudelt.
Die Stadt St.Galler scheinen sich im Grossen und Ganzen recht vorbildlich zu verhalten.

Tag 12 – 10.8.2019

Tag 13 – 11.8.2019

Ist nun doch noch ein Trotti in den Weiern gelandet? Es ist das erste Mal, dass ich eines dort oben erfasst habe. Via Twitter erreicht mich die Nachricht, dass das Trotti im Veloständer geparkt wurde

Tag 14 – 13.8.2019

Zuerst die gute Nachricht…

und jetzt die schlechte…

Es gibt News vom Trotti in den 3 Weieren. Nein, es ist nicht im Wasser gelandet

Tag 15 – 14.8.2019

Tag 16 – 15.8.2019

Ellen hat auf einem Marsch durch die Stadt gleich 15% aller E-Trottis angetroffen und allesamt sind sauber parkiert 😉

Tag 18 – 17.8.2019

Der Samstag nach dem St.Galler Fäscht-Freitag. Ich habe eigentlich schlimmere Bilder erwartet

Tag 19 – 18.8.2019