Kanada

Blogger bittet um milde Spende

So lautete 2019 der Titel eines kurzen Artikels auf meiner „Lieblings-Webseite„. Das war damals eine Retourkutsche des Chefredakteurs, weil ich ihm einwenig auf die Füsse getreten bin und ich ihn aufgefordert habe, meine Beiträge auf „Die Ostschweiz“ zu löschen.
Er fühlte sich so betupft, dass er meinen Spendenaufruf ins Lächerliche ziehen wollte.
Blöd einfach, dass er selber seine „Kantentexte“ seit kurzem im Abo „verkaufen“ will.
Auch auf #kurzverbloggt könnt ihr ein Abo bestellen. Das ist und bleibt aber immer kostenlos. Auch meine Blogbeiträge bleiben gratis und werbefrei. Ehrensache!

Dafür rufe ich einmal im Jahr, dann wenn die Rechnungen für meine Webseite eintrudeln zu einer kleinen freiwilligen Spende auf 😉
Das geht ganz einfach via PayPal oder wem das nicht geheuer ist via normale Einzahlung auf mein Bankkonto IBAN CH2008440257866292001

Ich hoffe, ich leiste mit meinem Blog nach wie vor einen kleinen Beitrag für meine lebenswerte Lieblingsstadt und Heimat. Ich bin mir bewusst, dass das hier meine persönliche Meinung ist und längst nicht alle immer mit mir einverstanden sind. Ich betreibe aber auch keinen Journalismus oder eine Alternative zu Zeitungen. Ich mische meine Gedanken mit öffentlichen Daten und versuche euch in meine Richtung zu schuppsen 😉

Ob mir das gelingt ist aber völlig egal. Ich liefere und verlinke immer öffentliche Informationen, mit denen letztlich Jeder und Jede sich seine/ihre Meinung bilden kann und soll. Kritik, Anregungen, Korrekturen sind stets willkommen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.