Busdepot am Bahnhof St.Fiden

Diese Idee stammt von der WISG und ja, ich finde, man darf diese Frage stellen.
Allerdings sehe ich auf dem Areal deutlich mehr als ein Busdepot. Ich bin mir sicher, dass bedeutend mehr wirtschaftliches Potential vorhanden ist. Ein Busdepot bringt jetzt nicht unbedingt eine riesige Wertschöpfung.

Der Start wurde meiner Meinung nach bereits mit dem Bau des Vierwinkel-Projektes und dem neuen Hotel initiiert. Dazu kommt, dass man den Neubau der Migros St.Fiden leider verpennt hat.

Dennoch, ich bin immer offen für Ideen, die hinterfragen und neue Inputs liefern. Von daher gibt es an dieser Idee nichts zu bemängeln 😉

Die Vorstellung der Idee findet auch Platz in den St.Galler Nachrichten

Ich möchte noch ein paar Punkte hinzufügen, die mir der der Idee in den Sinn kommen:

  • Die Kritikpunkte der heutigen Situation der VBSG und der Stadtwerke gelten hoffentlich auch am Bahnhof St.Fiden (kleiner Wink mit dem Zaunpfahl an die Adresse der „man baut doch kein Depot mitten in die Stadt)
  • Ein Busdepot und auch ein Fernbus-Bahnhof benötigen unheimlich viel Platz alleine für die Stellflächen. Dieser Platz kann in einem Entwicklungsgebiet deutlich besser genutzt werden
  • Für einen Fernbus-Hub sind die Autobahn Ein- und Ausfahrten denkbar schlecht gelegen. Es macht doch keinen Sinn, diese Busse quer durch die Quartiere auf die Autobahn zu führen.
  • Ich sehe nicht ein, weshalb die Stadt als Ankerinvestor herhalten soll. Sie soll sich darum kümmern, dass sich private Investoren engagieren.

In diesem Zusammenhang möchte ich gerne auch wieder auf die Ideen und die Visualisierungen von Markus Tofalo hinweisen. Er hat sich viele Gedanken zum Bahnhof St.Fiden gemacht

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.