Josy und Orazio – Das Ding mit der Parkgarage

Heute äussern sich die Parteien des Stadtparlaments zum Neustart am Marktplatz.
Das Tagblatt wirft dabei die Frage auf, ob auf der grünen Wiese begonnen werden sollte, oder ob das ehemalige Siegerprojekt „Josy und Orazio“ angepasst werden soll.

Allen, die das Projekt nicht mehr im Kopf haben. Das war das Projekt, das wir bei der ersten Abstimmung verworfen haben.
Die Eckpunkte: Weg mit der Calatrava-Halle, Tiefgarage Union mit Durchgang zu einer neuen Markthalle. Josy und Orazio (PDF).

Wer schwarzmalen will, kommt sicher auf die Idee, dass die Parkgarage Union nun aus dem Projekt herausgelöst wurde und wir bei einer erteilten Baubewilligung dem Projekt „Josy und Orazio“ ziemlich nahe kommen, obwohl sie gemäss VOX-Analyse einer der Hauptgründe für die Ablehnung war.

Für mich kein gangbarer Weg. Die Parkgarage ist und bleibt sinnlos und unnötig. Sie darf nun auch auf keinen Fall durch die Hintertüre wieder in die Diskussion um den Marktplatz einschleichen.

Grüne Wiese finde ich super! Denkt euch mal den hässlichen Bau beim Union weg und die Wiese wird gleich noch etwas grüner 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.