Autonom – Ja oder Nein

Gemäss einem Bericht auf FM1Today respektive bei TVO arbeitet die Stadt St.Gallen an einem Einsatzszenario für einen autonomen Bus. (ab ca. 3 min 30s)

Allerdings stammt die Aussage von Thomas Scheitlin. Der verantwortliche Stadtrat Peter Jans und der Leiter VBSG, Peter Ralf Eigenmann wissen davon gemäss dem Bericht noch von Nichts 😉

Passiert in St.Gallen eher selten, dass Stadträte nicht mit der selben Stimme reden. Deshalb ist es auch bemerkenswert.

Ich hätte übrigens Freude an einem solchen Versuch. Am Kamelenberg oder zum Peter und Paul hinauf könnte ich mir das durchaus auch vorstellen und thematisiert hatte ich es auch schon, gleich mehrfach

2 Kommentare

  1. Autonome Fahrzeuge brauchen 5G. Und vertreiben normale Menschen aus dem Sendekegel.
    Der Schaffhauser Bus z.b. hatte es am 2.Juni 19 zu einer Kollision mit einer älteren Fahrradfahrerin gebracht. Der Sittener Bus hat eine offene Heckklappe „übersehen“.
    Verkehrsfachleute warnen eindringlich vor der Einführung solcher Technologien im Experimentierstadium…
    Schon das bisherige Mobilfunksystem führt zu neurologischen Problemen von Automobilisten:
    https://www.hansuelistettler.ch/elektrosmog/elektrosmog-im-verkehr/einleitung
    Wer die Ursachen davon erkenne möchte, schaut doch selber mal hier bei Niels Kusters Arbeit im NFP 57 nach
    http://www.snf.ch/SiteCollectionDocuments/nfp/nfp57/nfp57_synthese_d.pdf

    1. Lieber Hansueli
      Autonome Verkehrsmittel sind, wenn auch noch nicht über alle Zweifel erhaben, auch ohne 5G möglich.
      Ja, sie sind noch nicht völlig serienreif und es braucht noch Entwicklungsarbeit.
      Das sollte uns trotzdem nicht daran hindern, der Technologie die Türe vor der Nase zuzuschlagen.
      Zudem, wenn es keine Fahrer mehr braucht, stören die Mobilfunkmasten auch nicht mehr 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.