Mitwirkungsverfahren Rorschacherstrasse – Barrierefrei?

Ich habe heute mal etwas intensiver das Mitwirkungsverfahren „Rorschacher Strasse Ost, Busspur und Radstreifen“ angeschaut. Nebst einigen Strassenverbreiterungen, was natürlich zu mehr Versiegelung führt ist mir ein kleines „Detail“ aufgefallen, dass mich enorm stört:

Quelle: Plan Nr. 01.04 Situationsplan(1216 kB, PDF)

Hier führt heute ein Weg von der Kreuzung hinunter zum Schönbüelweg. Dieser Weg soll aufgehoben und durch eine Treppe ersetzt werden. Dadurch werden Fussgänger mit Kinderwagen, ältere Personen und Behinderte gezwungen, den Umweg über den Schönbüehlweg zu nehmen.
Aus meiner Sicht ein massive Verschlechterung der Situation. Auch weil die Fortsetzung des Schönbüelweges in Richtung Süden eigentlich barrierefrei wäre.
Quelle: Stadtplan St.Gallen

Es gibt noch weitere aus meiner Sicht fragwürdige Punkte. Die lasse ich heute aber noch beiseite 😉

Ein Kommentar

  • Und dann kommt es so wie es in Mörschwil ist: Man legt für viel Geld einen Velostreifen auf der Hauptstrasse an, und niemand nützt ihn. Man fährt lieber aufwärts und abwärts auf dem Trottoir und hat dann kein Verständnis für Fussgänger die dort eigentlich hin gehören.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.