Der St.Fiden Deckel – nächste Woche gibts News

Lange mussten wir jetzt warten. Die zweite Studie für die Überdachung St.Fiden soll gemäss Stadticker von gestern Samstag den Medien vorgestellt werden. (Kleine Anmerkung: Die Mitglieder des Stadtparlamentes als Mitauftraggeber erfahren es mal wieder aus der Zeitung).

Ursprünglich wurde diese Studie auf Ende 2021 angekündigt. Es hat jetzt ein paar Monate länger gedauert.

Die Resultate der vertieften Machbarkeitsprüfung sollen Ende 2021 vorliegen. Aufgrund von Abhängigkeiten zur Infrastrukturplanung seitens den SBB, ist es nach jetzigem Kenntnisstand nötig, die Gesamtüberdeckung bis spätestens Ende 2033 zu realisieren.

Medienmitteilung Stadt St.Gallen vom 7.9.2020

Was das Tagblatt nicht erwähnt und das möchte ich hier ergänzen, ist dass diese indirekt bereits die zweite Studie ist und auch deshalb im Stadtparlament umstritten war. Denn im April 2016 wurden bereits knapp 1.5 Millionen für die „Erarbeitung eines Zukunftsbildes St.Fiden – Heiligkreuz sowie Entwicklung des stadteigenen Grundstückes F6308 (ehemaliges Bahnareal St.Fiden) inklusive Umgebung“ als Planungskredit gesprochen. Und im Juni 2019 veröffentlichte die Stadt dazu eine Machbarkeitsstudie (PDF)

Auch hier auf Kurzverbloggt habe ich schon einiges zu dem Thema getippt. Wir dürfen also gespannt sein, was Mettler2Invest AG, Fortimo Group AG, Nüesch Development AG sowie die St.Galler Kantonalbank, Gewerbe Stadt St.Gallen, der Hauseigentümerverband Stadt St.Gallen (HEV) sowie Wirtschaft Region St.Gallen (WISG) mit dem städtischen Beitrag herausgefunden haben 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.