Notenstein

Ja, die Bank gibt es nicht mehr. Sie wurde 2018 von der Bank Vontobel übernommen. Aber das Haus heisst noch immer „Haus Notenstein

Nun wurden aber 3 Handänderungen publiziert, die direkt die Bank und damit auch die Innenstadt betreffen.

Zum Einen hat die politische Gemeinde St.Gallen die beiden Gebäude Schwertgase 1 und 3 von der Raiffeisenbank gekauft. Damit gibt es eine weitere Runde rund um das Restaurant Nonolet

Zum Anderen geht das Hauptgebäude Bohl 17 der Bank an die Credit Suisse. Verkäufer ist ebenfalls die Raiffeisen Bank

Hier hält sich meine Begeisterung in Grenzen. Geht doch ein äusserst representatives Gebäude in den Besitz einer in Zürich beheimateten Grossbank über. Damit kommen wir zu einem Punkt, den ich vor längerer Zeit schon mal aufgegriffen habe. Es geht um Grundstückseigner, die nichts mit der Stadt selbst am Hut haben und sich vermutlich auch nicht für die Entwicklung der Innenstadt interessieren.

Schade, ich würde mir wünschen, dass solche Liegenschaften in den Händen von interessierten Besitzern landen.

Übrigens, die Parzellen lassen sich im digitalen Stadtplan der Stadt einfach nachschlagen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.